Ausschreibung
SUP Race Weissensee Classics 

Lauf zur SUP Wertung der Austrian SUP Federation (ASF). Kärntner Meisterschaften 

 

Termin: 15./16. August 2020 

 

Ort: Techendorf – Weissensee - Kärnten 

Veranstalter: Weissensee Aktiv

 

Disziplinen:
Sprint über 200 Meter 

Technical Race über max.1000 Meter um mehrere Bojen

Fanatic Kids Cup U8/U10/U12/U14 Kurzer Sprint, ca. 200 Meter um 1-2 Bojen 

Long Distance Race ca. 12 Kilometer, Hobbyrace 4 km

Funrace 

 

Meldung/Startgebühren:

Bei Anmeldung für den Sprint das Technicalrace und Longdistancerace erfolgt ausschließlich online unter Anmeldung bis 14.08.2020 20 Uhr. Aus organisatorischen Gründen gibt es keine Nachmeldung. Der Funbewerb und die Nachwuchsbewerbe können Vorort angemeldet werden.

Stargebühren: Einzelrennen - (Sprint, Technicalrace, Hobbyrace) € 20,-  

Longdistance - € 35,-

Kombianmeldung 3 Rennen € 50,-

Die Anmeldung ist nur gültig, wenn der jeweilige Betrag auf folgendem Bankkonto eingeht:

 

Raiffeisenbank Oberdrautal-Weissensee

KTO-NR: 202903   BLZ:39322

IBAN: AT52 3932 2000 0020 2903

BIC: RZKTAT2K322

Verwendungszweck: SUP und Name

                                   

Zeitplan:

Samstag, 15. August 2020:
18:00 Uhr Start „Sprint“

19:30 Uhr Start „Technical Race“

21:00 Uhr „Fun Race“

21:30 Uhr Siegerehrung

 

Sonntag, 16. August 2020: 

11:00 Uhr Start „Kids Race“

11:30 Uhr Start „Longdistance“ und Hobbyrace

14:00 Uhr Siegerehrung

 

Startnummern-Lycras:

Beim Start müssen alle Teilnehmer die entsprechenden Startnummern-Lycras der ASF tragen. Teilnehmer ohne Startnummern-Lycras oder unkenntlicher Startnummer werden beim Zieldurchgang nicht registriert und als DNF gewertet.
Für das Startnummern-Lycra ist bei der Einschreibung eine Pfandgebühr von 20 Euro zu hinterlegen, diese wird bei der Rückgabe, direkt nach Ende des Rennens, erstattet. 

 

Disziplinen/Klassen/Material:
Sprint/Technical Race: 
Damen/Herren, alle Boards bis max. 14’0’’
Fanatic Kids Cup: Sprint, U8/U10/U12/U14, nur gestellte Fanatic iSUP-Boards zugelassen 

Long Distance Race Class: Damen, Herren, Ü40, Ü50, Ü60, Junioren U18; alle Boards bis max. 14’0’’

Hobbyrace: Alle Boards

 

Preise:

Medaillen und Pokale. Starnummernverlosung unter allen Teilnehmern. 

 

Faires Paddeln/Paddeln im Knien, Sitzen oder Liegen: 

Von allen Teilnehmern wird faires Paddeln erwartet. Grobe Unsportlichkeiten (z.B. Stoßen des Mitbewerbers ins Wasser) können vom Racedirector mit Disqualifikation geahndet werden. Paddeln im Knien, Sitzen oder Liegen wird mit Disqualifikation geahndet. Ausnahme: Nach einem Sturz dürfen zum Anpaddeln 5 Paddelschläge im Knien durchgeführt werden.

 

Drafting: 

Das Draften von Damen bei Herren bzw. Herren bei Damen ist in der Disziplin Short- und Long Distance erlaubt (bei dieser Veranstaltung gelten die Regeln der ASF).  Hier findest du das aktuelle Regelwerk der ASF

 

Sicherheit: 

Die geltenden Covid19 Bestimmung seitens der Bundesregierung sind verpflichtend einzuhalten.

Bei kritischen Witterungsbedingungen kann der Racedirector das Tragen von Kälteschutz- kleidung (z.B. Neopren) anordnen.

Das Anlegen einer Safety Leash ist für alle Teilnehmer bei allen Bewerben verpflichtend. Zuwiderhandlungen führen zur Disqualifikation. 

 

Jury: 

Die Jury besteht aus Racedirector, der Veranstaltungs-Organisation (oder Vertreter) und zwei Teilnehmern (können von Racedirector und Veranstaltungs-Organisation bestimmt werden). Ist ein Teilnehmer als Jurymitglied direkt in einen Protest involviert, hat sie/er sich der Stimme zu enthalten. 

Die Jury verhandelt Protestfälle der Teilnehmer und kann bei unsportlichem Verhalten von Teilnehmern oder bei Zuwiderhandlungen gegen die Material- oder sonstigen Regeln Disqualifikationen aussprechen (nach vorherigem schriftlichem Protest). Außerdem kann sie nach Ankündigung am Notice Board Kontrollen des Materials einzelner Teilnehmer (vor oder nach den Wettbewerben) vornehmen. Teilnehmer, die ihr Board der Materialkontrolle entziehen, können disqualifiziert werden. 

Proteste: 

Proteste, gleich welcher Art, sind grundsätzlich schriftlich innerhalb von 30 Minuten nach Ende eines Wettbewerbs schriftlich beim Racedirector einzureichen. Protestgebühr beträgt 50 Euro, die bei einem positiven Bescheid für den Protestierenden zurückerstattet werden.

 

Versicherung:

Für eine ausreichende Versicherung hat jeder Teilnehmer selbst zu sorgen. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung. Teilnahme auf eigene Gefahr!

 

Haftungsauschluss:

1. Die Teilnahme an allen Bewerben erfolgt auf eigenes Risiko.

2. Die Haftung des Veranstalters ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für die vom Veranstalter eingesetzten Unternehmen und Helfer. Die Haftung des Veranstalters für Schäden jeglicher Art ist somit ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht.

3. Der Veranstalter haftet nicht für die Ausrüstungsgegenstände die beschädigt oder abhandenkommen, auch nicht für andere abhanden gekommene Gegenstände der Teilnehmer.

4. Mit Empfang der Startnummer erklärt der Teilnehmer verbindlich, dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, dass er für die Teilnahme an diesem Wettbewerb ausreichend trainiert hat und ein guter Schwimmer ist.

5. Kids Race: Eltern haften für ihre Kinder und bestätigen durch das Akzeptieren dieses Haftungsausschlusses die Schwimmtauglichkeit ihres Kindes.